Ihr zertifiziertes Fachunternehmen für Rauchwarnmelder

Tel: 05402 . 98 41 67

 

Rauchwarnmelder

 

Rauchmelder retten Leben!!!

 

In Deutschland sterben durchschnittlich jeden Tag zwei Menschen an den Folgen eines Feuers. Oftmals werden sie nachts von einem Brand in den eigenen vier Wänden überrascht. Doch weitaus gefährlicher als die Flammen ist der Rauch, der sich schnell und vor allem lautlos in der Wohnung ausbreitet. Häufige Brandursachen sind technische Defekte.

 

Rauch ist leise, heimtückisch und giftig. Brände verbrauchen Sauerstoff und setzen giftige Gase frei.

Das geruchlose Kohlenmonoxid wird freigesetzt. Er macht Schlafende bewusstlos und führt nach 2 Minuten zu einer tödlichen Rauchvergiftung. Besonders nachts besteht eine potenzielle Gefahr, denn dann schläft der Geruchssinn. Rauchmelder erkennen die Gefahr bereits in der Entstehungsphase und alarmieren zuverlässig und vor allem rechtzeitig. Rauch ist schnell. Wenn ein Feuer ausbricht, bleiben im Durschnitt zwischen 2 - 4 Minuten zur Flucht. In kürzester Zeit breiten sich hochgiftige Gase aus. Rauch ist dunkel, erschwert den Atem, kann zu Panik und Orientierungslosigkeit im eigenen Haus führen. Gefährliche Hitze, die in weniger als 5 Minuten auf bis zu 315 Grad steigt. Diese Temperatur kann niemand überleben.

 

Rauchmelder sind in vielen Bundesländern gesetzlich vorgeschrieben!

Am 20. März 2012 wurde in Niedersachsen endlich die niedersächsische Bauordnung verabschiedet. Nun ist verbindlich geregelt, dass zukünftig alle Wohnungen mit Rauchmeldern ausgestattet werden müssen.

 

Und zwar in allen Kinderzimmern, allen Schlafzimmern und allen Fluren, die als Fluchtweg dienen. Dies gilt für alle Neubauwohnungen mit den Baudatum ab dem 31.10.2012. Für Bestandswohnungen, die bereits vor diesem Datum fertiggestellt waren, gilt eine Übergangsfrist bis 2015.

 

 

Rauchmelder erhöhen bei Bränden die Überlebungschance!

Feuerwehren im ganzen Land empfehlen jedem dringend, Rauchmelder zu installieren. Bitte beachten Sie, dass Rauchmelder, die Sie installieren nach EN14604 zugelassen sind. Nur dadurch ist gewährleistet, dass Sie zum Ende der Übergangsfrist Rauchmelder installiert haben, die den Anforderungen der gesetzlichen Rauchmelderpflicht entsprechen.

 

 

Was passiert, wenn trotz Rauchmelderpflicht kein Rauchmelder installiert wird?

Versicherungen verlangen als vertragliche Obliegenheit die Einhaltung aller gesetzlichen Vorschriften. Die Landesbauordnung stellt eine gesetzliche Vorschrift dar. Im Falle von Verstößen gegen diese Obliegenheit, ist die Versicherung von der Leistung frei. (nachzulesen in den Versicherungsbedingungen unter „Sicherheitsvorschriften“). Dies betrifft vorerst nur Neubauten ab dem 31.10.2012. Ab dem 31.12.2015 auch Altbauten.

 

 

Wird überhaupt kontrolliert, ob ich Rauchmelder installiert habe?

Grundsätzlich JA, denn bei Neubauten, ist eine Bauabnahme unter anderem durch den Schornsteinfeger notwendig, der die Anbringung der Rauchmelder überprüft. Auch für die Kontrolle in Bestandsbauten ist der Schornsteinfeger zuständig. Im Rahmen der Sichtung der Feuerstätten kann er eine Begehung mit Kontrolle zur Einhaltung der Rauchmelderpflicht machen.

 

Also: Gleich Rauchmelder installieren. Denn der laute Alarm des Rauchmelders warnt Sie auch im Schlaf rechtzeitig vor der Brandgefahr und gibt Ihnen den nötigen Vorsprung, sich und Ihre Familie in Sicherheit zu bringen und die Feuerwehr zu alarmieren. Wir führen auch Alarmierungssysteme für hörgeschädigte oder ältere Personen. Damit Sie auch ganz sicher gewarnt werden, wenn es bei Ihnen brennt.

 

 

Sollten Sie eine Benachrichtigung im Brandfall auf Ihr Mobiltelefon wünschen - auch hier sind wir Ihr Ansprechpartner.

 

Wir sind Facherrichter für Rauchwarnmelder und helfen Ihnen gerne weiter!

 

 

 

 

Brandschutz Broedel

Am Bredberg 11

49143 Bissendorf

 

Tel: 05402 . 98 41 67

Mail: info@brandschutz-broedel.de

Web: www.brandschutz-broedel.de

Formular wird gesendet...

Auf dem Server ist ein Fehler aufgetreten.

Formular empfangen.